Die neuen Softwareupdates – Was sich geändert hat – Kommentar

Wer in den vergangenen Tagen in seinen Einstellungen auf iPhone, Mac und Apple Watch geschaut hat, der wird sicherlich festgestellt haben, dass Softwareupdates zum Download bereit stehen.

Im Falle von iPhone, iPad und Co. Ist dies iOS 11.1; auf Seiten der Apple Watch watchOS 4.1 sowie unter Mac die OS Version 10.13.1.

In diesem Zuge will ich nun kurz zusammenfassen, was sich in den einzelnen Betriebssystemupdates merklich getan hat.

Fange ich chronologisch mit dem prozentual am meisten verwendeten OS an – iOS 11.1.

Unter iOS 11.1 hat sich merklich leider gar nicht ganz so viel getan, es wurden viele Bugs der neusten iPhone Generation gefixt, sowie im Gesamten die Performance verbessert.

Ein Sache ist mir jedoch trotzdem sehr positiv aufgefallen. Apple hat nun den schnellen App-Switcher, der besonders bemerkenswert bei der neuen iPhone X (10) Version ist, auch bei den Force-Touch fähigen älteren iPhones eingebaut.

Hierzu drückt man einfach auf den linken Rand des Bildschirm und zieht nach einer merkbaren vibration einfach nach rechts weg, man gelangt so binnen Sekunden in der vorherig geöffneten App. Hält man auf dem linken Bildschirmrand gedrückt, so gelangt man ganz normal in den Multitasking Modus, wie man es von einem Doppelklick des Homebuttons kennt.

Ich finde diese Funktionalität, welche unter iOS 10 das erste Mal auf dem iPhone 6s und neuer möglich war, wirklich sehr hilfreich, gerade wenn man tatsächlich auch das eine oder ander mit seinem iPhone bewerkstelligen muss.

An dieser Stelle würde es mich interessieren ob unter iOS 11.1 diese Funktionalität auch bei den “Nicht-ForceTouch-fähigen iPhones” möglich ist. > Gerne einen Kommentar

Unter watchOS 4.1 betreffen die meisten Neuerungen tatsächlich nur die aller neuste Apple Watch S3 + LTE. Mit dieser ist es nun möglich, wie auch schon auf der Keynote angekündigt Apple Music zu streamen, sowie mit dem Gym-Kit Daten von seinen Trainingsgeräten im Fitnessstudio zu übertragen.

—> Bedingung hierfür ist die Unterstützung der Fitness-Geräte mit dem GymKit von Apple. Dies ist sicherlich noch nicht sehr flächendeckend verbreitet.

Habt ihr ein Studio welches schon das GymKit unterstützt dann lasst es mich sehr gerne wissen, mich würde es sehr interessieren wie die Daten ausgetauscht und mit eurem Training verrechnet werden.

Unter macOS 10.13.1 sind die größten Neuerungen eher Performance und BugFixes. An der Benutzerbedienung in Form von grundsätzlichen neuen Features hat sich wenig getan.

Ich muss allerdings sagen, dass die Performance meines Macs tatsächlich deutlich besser geworden ist, zeitweilig musste ich bis zu 5 Sekunden zum hochfahren warten – normal sind bei mir max. 2 Sekunden.

Alles in allem ist ein Update immer gut – auch wenn leider immer noch nicht alle Bugs behoben sind. Trotzdem ist alles weiterhin sehr flüssig und schnell und man kann sicherlich von einer ganzheitlichen Verbesserung sprechen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende aus dem ICE Richtung Würzburg, wie schön dass es WLAN gibt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.